Val di Chiana

Tauchen Sie in das Chiana-Tal ein und wählen Sie aus unserem Angebot:
dies ist ein Gebiet voller Kultur, Geschichte, Architektur und …Erholung.

Karte ansehen

Montepulciano

(Maximaldauer 3 Stunden)

Ein Rundgang um Montepulciano und seine Gassen zu entdecken, die oft einen überraschenden Einblick bieten, wenn man die etwas abgelegeneren Straßen erkundet.
Die Führung beginnt bei der Renaissance-Kirche San Biagio von Antonio da Sangallo il Vecchio.
Wir werden dann die Piazza Grande mit dem Dom und den prächtigen Palästen aus dem 16. Jahrhundert besichtigen. In der Kathedrale befinden sich Werke von unschätzbarem Wert, wie der Lilien-Altar von Andrea della Robbia, das Mariä-Himmelfahrt-Triptychon von Taddeo di Bartolo und die “Madonna del Pilastro” von Sano di Pietro. Auf dem Hauptplatz befindet sich auch das Rathaus, unmißverständliche Hommage an den Palazzo Vecchio in Florenz.
Danach führt es bergab zu der Kirche Santa Maria dei Servi aus dem 14. Jahrhundert, in der sich die “Vergine della Santoreggia” befindet, und direkt in der Nähe sehen wir das Geburtshaus des Poliziano.
Außerdem werden wir die Kirche San Francesco, Santa Lucia und Sant’Agostino, ein Meisterwerk von Michelozzo, besichtigen. Bevor wir die Stadt dann wieder durch das imposante Stadttor “Porta al Prato” verlassen und zur romanischen Kirche Sant’Agnese gehen, werden wir uns Palazzo Buccelli, ein Etrusker-Museum unter freiem Himmel, genauer betrachten. Bevor wir durch das Stadttor gehen, können wir eine kleine Pause bei einem Glas Vino Nobile einlegen.

Sarteano

Eine Tour durch ein Dorf, das viele Sehenswürdigkeiten bereit hält. Sarteano ist nämlich ein geschichtsträchtiger Ort, der über lange Zeit im Mittelalter zwischen Orvieto und der Republik Siena umkämpft wurde. Bei der Ankunft fällt sofort die imposante Burg aus dem 15. Jahrhundert auf, die vom Hügel das Dorf überragt, die wichtigste Sehenswürdigkeit auf dieser Tour zusammen mit den strengen Renaissance-Palästen. Dazu gehört der Piccolomini-Palast, das Geburtshaus von Papst Pius III, der die Kirche San Francesco bauen ließ.
Weitere wichtige Etappen sind die Kirche San Martino mit der einzigartigen “Annunciazione” (Verkündigung) von Beccafumi, Maler des Manierismus und die Etrusker-Nekropole Pianacce, in der vor nur wenigen Jahren das “Quadriga Infernale” Grab gefunden wurde.

Die Führung durch Sarteano besteht nicht nur aus Geschichte und Architektur, sondern auch aus Natur und Landschaft. Wir werden den herrlichen Schwimmbadkomplex sehen, der das ganze Jahr über von Thermalwasser gespeist wird, sowie den Ort Castiglioncello del Trinoro, der einen unvergeßlichen Blick über das Orcia-Tal bietet. Ein Teil der Tour führt uns durch den Naturschutzpark Pietra Porciana, dessen seltener Buchenwald sich besonders an heißen Tagen als kühler Erholungsort erweist.

Chianciano

Chianciano ist seit der Etrusker-Zeit für die regenerativen Eigenschaften seines Thermalwassers bekannt. Aber bevor Sie sich der Entspannung hingeben, empfehlen wir Ihnen, an eine von unseren Führungen teilzunehmen. Unsere Tour beginnt mit einem schönen Spaziergang durch den alten Teil der Stadt, Chianciano Vecchia oder Paese genannt. Wir werden viel über Chianciano erfahren anhand der Sehenswürdigkeiten von geschichtlichem und künstlerischem Interesse wie dem Renaissance-Tor, Porta Rivellini, der Immacolata-Kirche, dem Uhrturm, der Burg der Grafen Manenti, dem Palazzo dell’Arcipretura und der Kirche “Madonna della Rosa”.

Nicht verpassen sollten Sie das Archeologische Museum “Museo Civico Archeologico delle Acque”. Dort befinden sich einzigartige Fundstücke der Pedata-Nekropolis, die Rekonstruktion des Prinzen-Grabes im Ort Morelli und ein Teil der Giebeldekoration des Fucoli-Tempels.

Cetona

Eine Tour durch die engen, gepflasterten Straßen von Cetona, ein Ort, der nicht durch Zufall in die Liste der schönsten Dörfer Italiens aufgenommen wurde.
Das Dorf hat seinen Mauerring und die typisch mittelalterliche Anlage beibehalten und wird von einer Burg überragt. Außer dem authentischen Reiz der Architektur und Urbanistik, gibt es noch viele andere Gründe, um diesen Ort mit einem Stadtführer zu besichtigen, wie z. B. seine Geschichte, in der es über Jahrhunderte unter der Herrschaft von Siena stand und immer wieder von Orvieto und Perugia umkämpft wurde.
Die Tour führt zur Stiftskirche aus dem 12. Jahrhundert, in der sich eine Freskomalerei der Mariä Himmelfahrt aus der Schule des Pinturicchio befindet. Zum Schluss empfehlen wir Ihnen einen Besuch des Museums für Urgeschichte (Museo della Preistoria), reich an Fundstücken, die Ansiedlungen von der Altsteinzeit an bezeugen. In diesem Museum wird die geologische Entwicklung dieses Gebietes gezeigt, und anschließend besteht die Möglichkeit, den Archeologischen und Naturalistischen Park zu besichtigen, in dem Sie die Geschichte Cetonas von der Jungsteinzeit bis zu den Etruskern nachvollziehen können.

Chiusi

Auf dieser Tour erkunden wir die Geschichte von Chiusi, eine Stadt, die im Laufe ihrer Geschichte mehrmals ein kulturelles und künstlerisches Zentrum von enormer Relevanz war.
Die antike Etrusker-Stadt Chamars erreichte ihre Blütezeit zwischen dem VII. und dem V. Jahrhundert v. Chr. zur Zeit des legendären Königs Porsenna.
Zur Zeit der Römer wurde sie Clusium genannt und die urbanistische Struktur der Etrusker wurde von der römischen überlagert, wobei der Mauerring und die Straßen beibehalten blieben. Zur Zeit des Christentums erreichte die Stadt einen weiteren Höhepunkt, der sich in der Kathedrale San Secondiano ausdrückt.
Nachdem Chiusi im Mittelalter an Bedeutung verlor, wurde es zu einem Teil der Republik Siena um schließlich im 19. Jahrhundert, in einer Zeit wichtiger archeologischer Studien und Ausgrabungen, erneut eine bedeutende Rolle zu spielen.

Wir empfehlen Ihnen, eines der folgenden Museen von Chiusi in die Stadtführung mitaufzunehmen:

Das Archäologische Nationalmuseum, um Genaueres über die etruskische Kultur, ihre Traditionen und ihre noch unergründeten Mysterien zu erfahren.

Das Dommuseum mit antiken Reliefs und Gemälden, bebilderten Sarkophagen und zahlreichen auf Pergament, handschriftlich verfassten Chorbüchern aus der Renaissance-Zeit, die aus der Abtei Monte Oliveto Maggiore stammen. Vom Museum aus ist der Zugang zum Porsenna-Labyrinth möglich, ein eindrucksvoller Rundgang durch die unterirdische Stadt, der durch Gänge und Tunnel aus der Etrusker-Zeit führt.

Besichtigung der Etrusker-Nekropolen und der frühchristlichen Katakomben Santa Caterina und Santa Mustiola.

Tour buchen

noch heute

Bitte füllen Sie das Formular aus. Wir werden Sie gerne innerhalb von 24 Stunden kontaktieren.
Unser Team steht Ihnen für weitere Informationen zur Verfügung.

Unsere Kontakte:

  • Associazione Centro Guide
  • Tel. +39 0577 43273
  • Email info@guidesiena.it

Für Informationen über Uhrzeiten/Kosten für Museen, Park-Tickets, Autobusse schreiben Sie bitte Ihre Anfragen in das Buchungsformular.

Museumseintritte, Kostproben und alles, was nicht in der Tour-Beschreibung aufgeführt ist, ist nicht im Preis enthalten.

Bei allen Touren sind Änderungen vorbehalten, falls dies aus logistischen Gründen oder aufgrund der Wetterverhältnisse notwendig sein sollte. Genaue Uhrzeiten und Tour-Kombinationen werden direkt vor Ort mit dem für Sie zuständigen Stadtführer vereinbart.

*wählen Sie Tour aus

Anmerkungen

Go top